Social Media Marketing:
So schalten Sie erfolgreich Werbung auf Facebook

Werbung auf Facebook: Megaphone
Facebook zählt zu den erfolgreichsten sozialen Netzwerken weltweit und auch in Österreich sind rund 3,7 Millionen Menschen auf Facebook aktiv. Logisch, dass auch Unternehmen versuchen, potentielle Kunden auf der Social Media Plattform zu erreichen und dabei auch die Möglichkeit nutzen, Werbeanzeigen auf Facebook zu schalten. Wenn Sie die Grundlagen von Facebook Ads beherrschen, können Sie mit kleinem Budget schon einen großen Beitrag zur Erreichung Ihrer Ziele leisten.
Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Facebook Kampagne
Jetzt kontaktieren
Beitrag teilen:

6 Tipps für eine erfolgreiche Kampagne

  1. Ziele vorab klar festlegen
  2. Relevante Zielgruppe(n) definieren
  3. Passende Werbeformen wählen
  4. Mehrere Werbeanzeigen mit unterschiedlichen Texten und Bildern an die jeweilige Zielgruppe anpassen
  5. Budget verwalten und laufend kontrollieren
  6. Performance überprüfen und ggf. Anzeigen anpassen & optimieren
Werbung: Aufziehbare Musikdose mit Vogel

Facebook Ads vs. Suchmaschinenwerbung

Zur grundlegenden Funktionsweise: Während bspw. Anzeigen in den Google-Suchergebnissen immer mit bestimmten Keywords verknüpft sind (also immer den Bedarf des Users decken), richten sich Werbeanzeigen auf Facebook immer an eine von Ihnen definierte Zielgruppe. So lässt sich nicht nur der Bedarf decken, sondern vielmehr auch noch Nachfrage generieren.

Facebook Werbeanzeigenmanager

Der Werbeanzeigenmanager ist die zentrale Plattform für die Planung, Erstellung und Optimierung von Facebook-Anzeigen. Um im Namen eines Unternehmens Anzeigen auf Facebook zu schalten, ist es erforderlich, dass das Unternehmen eine Facebookseite besitzt und Sie als Privatperson die nötigen Zugriffsrechte der Seite haben (z.B. Adminrechte oder Zugriff als Werbetreibender). Sind diese Kriterien erfüllt, steht einer erfolgreichen Werbekampagne nichts mehr im Wege.

Ziel & beliebte Werbeformen

Überlegen Sie sich in einem ersten Schritt, welches Ziel Sie mit Facebook Anzeigen verfolgen möchten. Prinzipiell lassen sich Facebook-interne Ziele (Fanaufbau, Interaktionen mit Posting, etc.) und Facebook-externe Ziele (Traffic auf die Website, Leadgenerierung, etc,) verfolgen.

Je nach gewähltem Ziel können Sie die passende Werbeform für Ihre Anzeige wählen. Facebook bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, zu den beliebtesten Formaten zählen:

  • Like-Ads zur Generierung von Fans
  • Sponsored-Posts um die Interaktion mit Seitenbeiträgen zu steigern
  • Video-Ads um Videoaufrufe zu generieren
  • Link-Ads zur Generierung von Traffic auf Ihre Website

Eine detaillierte Übersicht über alle verfügbaren Ziele und Werbeformen finden Sie im Facebook Ads Guide.

Facebook Ads Guide

Zielgruppe & Targetingmöglichkeiten

Stellen Sie sich vorab auch die Frage, welche Zielgruppe Sie mit Ihren Anzeigen erreichen möchten. Eine große Zielgruppe sorgt zwar für hohe Reichweiten, aufgrund mangelnder Relevanz für den einzelnen User führt dies aber auch oft zu einer schlechtere Performance. Definieren Sie also vorab eine möglichst treffsichere Zielgruppe und gliedern Sie Ihre Werbekampagne in unterschiedliche Werbeanzeigengruppen. So können Sie im Rahmen der laufenden Optimierung analysieren, welche Anzeigen in welcher Zielgruppe am besten funktionieren – wo Sie eventuell verstärkt eindringen und wo Sie Ihr verfügbares Budget besser reduzieren sollten.

Bei der Erstellung Ihrer Zielgruppen können Sie aufgrund der umfassenden Datensätze von Facebook aus dem Vollen schöpfen. Die Plattform bietet Ihnen folgende Targetingoptionen:

  • Land
  • Stadt + Umkreis um eine Stadt
  • Alter (von/bis)
  • Geschlecht (alle, Männer, Frauen)
  • Sprachen
  • Demografische Angaben (z.B. Ausbildung, Arbeit, Beziehungsstatuts, …), Interessen (z.B. Fußball, Autos, Gesunde Ernährung, …), Verhalten (z.B. Pendler, Smartphone Besitzer, …)
  • Verbindungen (Personen, die Fan/Nicht-Fan einer Facebook Seite sind; Freunde sind von Personen, die Fans einer Seite sind; An einer Veranstaltung teilnehmen; …)

Wie auch immer Ihre fertige Zielgruppe aussieht: Achten Sie auch darauf, ansprechende Bilder, knackige Texte und animierende Call to Action’s zu verwenden.

Platzierung

Neben der Definition von Zielen und Zielgruppen können Sie auch festlegen, wo Ihre Werbeanzeige  erscheinen soll: Im Facebook News-Feed, in der rechten Spalte auf Facebook, auf Instagram oder je nach Werbeform auch im Audience Network oder direkt im Facebook Messenger. Darüberhinaus können Sie festlegen, ob Ihre Anzeigen nur auf Desktop- oder nur Mobilgeräten angezeigt werden soll.

Budget & Zeitplan

Im letzten Schritt legen Sie noch fest, ob Sie ein Tagesbudget oder ein Laufzeitbudget für Ihre Kampagne verwenden möchten und definieren optional noch einen detaillierten  Zeitplan für Ihre Werbeanzeigen.

Erfolge messen

Um die Perfomance Ihrer Kampagne zu messen, finden Sie im Werbeanzeigenmanger eine Vielzahl an KPIs. Neben Reichweite, Impressions und Interaktionen natürlich auch Kennzahlen wie Klicks auf die Website, CPC, CTR und vieles, vieles mehr. Mit einer seriösen Optimierung, Analyse und Auswertung einer Kampagne verbringt man auf jeden Fall mindestens so viel Zeit, wie mit der Erstellung der Kampagne.

Fazit

Facebook bietet Werbetreibenden eine Vielzahl an Möglichkeiten, um gesteckte Ziele zu erreichen. Lassen Sie sich von der Masse an Optionen nicht einschüchtern: Gehen Sie nach dem Motto „Learning by doing“ vor und versuchen Sie aus möglichen Fehlern zu lernen. Sie werden es nicht bereuen!

Mehrzackiger Stern mit der Aufschrifft
Bunte Trommel mit zwei Sticks

Überzeugt?

Starten Sie doch gleich mit Ihrer ersten Facebook-Ads-Kampagne! Wir unterstützen Sie sowohl im strategischen als auch im operativen Bereich.

Anfrage senden
Artikel-Empfehlung